Dienstag, 25. März 2014

Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

Seit 21 Jahren ist das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum mittlerweile in Deutschland aktiv - nicht nur mit einem Festival sondern mit etlichen Veranstaltungen über die gesamte Sommersaison in ganz Deutschland. 2014 wird das "Größte reisende Mittelalter Kultur Festival der Welt" an 24 Orten mit Musik, Mittelaltermarkt, Show und Spass vertreten sein - bei jedem Wetter und mit einem Programm, dass sich durchaus sehen lassen kann.

In diesem Jahr ist auch der Wikipedia-Festivalsommer eingeladen, als Gast auf mehreren Veranstaltungen mitzufeiern und natürlich Fotos zu machen (dass der Artikel Mittelalterlich Phantasie Spectaculum dringend etwas Liebe benötigt, steht auf einem anderen Blatt). Den Start bildet die MPS-Konzertparty in Dortmund am 5. April (die ursprünglich für zwei Tage angesetzte Party wurde aufgrund schleppender Verkäufe und hoher Kosten leider auf einen Tag reduziert). Auf dem Programm stehen Bands wie Saltatio Mortis, Feuerschwanz, Fiddler's Green, Corvus Corax, Metusa, Omnia oder Cobblestones - also Künstler, die sich teilweise auch abseits der Szene einen Ruf erspielt haben.

Feuerschwanz auf dem Wacken Open Air 2013 
(Foto: Achim Raschka, CC-by-sa 3.0, Bildbeschreibung)

Nach der Party geht es auf Deutschlandreise - mit wechselndem Programm an zahlreichen Orten in ganz Deutschland. So reisen die Spielleute von Hohenwested in Schleswig-Holstein bis Dresden und von der Burg Wassenberg nahe der niederländischen Grenze bis nach Bad Säckingen und Maxlrain im äußersten Süden. Der Festivalsommer wird die MPS neben der Konzertparty in Weeze und auf der Burg Wassenberg besuchen. Unsere Empfehlung: Kommt in Scharen!

Die Medaille hat allerdings auch eine Kehrseite: Die MPS kämpft aktuell mit sehr hohen Ausgaben und extrem hohen GEMA-Forderungen, wobei die auftretenden Künstler von dem eingezahlten Geld de fakto kaum etwas sehen. Auf ihrer Website stellen die Organisatoren von Mittelalterlich Phantasie Spectaculum das Problem dar und machen deutlich: "Die GEMA vernichtet das MPS. Die GEMA vernichtet auch andere Veranstalter und Veranstaltungen in Deutschland, die GEMA vernichtet die Kultur in Deutschland und die GEMA vernichtet auch zahlreiche Bands und Künstler in Deutschland."

 Der Tod - beim MPS in Weeze 2013 (Foto: Krd, CC-by-sa 3.0, Bildbeschreibung)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen