Mittwoch, 20. Januar 2016

Ankündigung: Auf da Alm da gibt’s koa Sünd!, Brass Wiesn 2016




Im neuen Jahr angekommen, laufen die Planungen für das Brass Wiesn Festival natürlich bereits wieder auf Hochtouren. Dabei gibt es nicht nur neue Bands zu vermelden, sondern auch in Sachen Unterkunft hat man sich Gedanken gemacht. So gibt es heuer erstmals das Brass Wiesn Almhüttendorf. Urige Almhütten in verschiedenen Größen mit allem möglichen Komfort, die ab sofort von bis zu 10 Personen pro Hütte für die Dauer des Festivals gemietet werden können. Perfekt für all Diejenigen, die ein festes Dach über dem Kopf bevorzugen und trotz Festival-Feeling nicht auf ein gemütliches Bett verzichten möchten.

Das Brass Wiesn Almhüttendorf liegt nur wenige Schritte vom Festivalgelände entfernt und bietet alles, was man für einen perfekten Aufenthalt benötigt. Dazu gehören eine Heizung, Stromanschluss und gemütliche Schlafkojen. Außerdem ist der urige Wohnbereich mit heimischen Massivholzmöbeln ausgestattet, in dem ihr mit Freunden den Brass Wiesn Tag ausklingen lassen oder die eine oder andere Party feiern könnt. Die Terrasse vor der Hütte lädt ein zum Relaxen und gemütlichen Beisammensein. Es steht außerdem ein Grillplatz zur Verfügung.
Weitere Infos unter www.brasswiesn.de.

Doch dem nicht genug an Neuigkeiten, auch das Line-Up wächst und wächst! Mit dabei sind Knedl & Kraut, Sunnseitn Tanzlmusi, Die Fexer, Hepberger Saustoimusi, Die 6 Lustigen Fünf und die aus den Niederlanden kommenden Bazzokas.

Aktuelles Line-Up im Überblick:
Die CubaBoarischen, Shantel & Bucovina Club Orkestar, Keller Steff & Band, Dicht & Ergreifend, Pro Solist’y, Kapelle Josef Menzl, Badische Brassband, Folkshilfe, Die Jungen Böhmischen, Django S., Knedl & Kraut, Sunnseitn Tanzlmusi, Die Fexer, Hepberger Saustoimusi, Die 6 Lustigen Fünf.
Tickets:
3-Tages-Tickets gibt es noch bis einschließlich 26. Dezember zum Frühbucher-Preis von nur 54 Euro (zzgl. Gebühren) wie folgt:

Wohnmobil-Tickets sind ausschließlich unter www.brasswiens.de erhältlich!
Datum: 5.-7. August 2016






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen